Für einen Tag Harry Potter sein

Für einen Tag Harry Potter sein

„Zaubermolch und Kolibriegesumm, dieses Wasser sei fortan Rum!“ – Zum Glück folgte auf den Zauberspruch keine Explosion, so wie im ersten Teil der Harry Potter-Reihe. Stattdessen konnten 16 SchülerInnen vom Richard-Wossidlo-Gymnasium aus Ribnitz-Darmgarten mit gespannten Augen beobachten, wie die Zauberlehrlinge Harry Potter und Hermine Granger, gespielt von Ronny Helfensteller und Franziska Burzlaff aus dem Arbeitskreis der Chemiedidaktik, farbloses Wasser in Rum (oder Rote Beete-Saft) verwandelten. Dieser und viele weitere zauberhafte Versuche wurden von den beiden mit Unterstützung von Juliana Zeidler, Lehrerfortbildungszentrum Rostock, in einem Experimentalvortrag am 03. März 2020 vorgestellt. Anschließend hatten die Jugendlichen die Möglichkeit ausgewählte Versuche aus dem Vortrag auszuprobieren und sich selbst auf die Spuren von Harry Potter und seinen Freunden zu begeben. Ganz besonderes Highlight für die teilnehmenden SchülerInnen war eindeutig das Entzünden der Methan-Mamba. Am Ende des Tages blickten die Jugendlichen zufrieden und glücklich auf den Ausflug in den Zaubertrank-Klassenraum der Chemiedidaktik zurück.

20. Curie-Minisymposium in Hannover

20. Curie-Minisymposium in Hannover

Am 28. Februar 2020 fand das 20. Curie-Minisymposium in Hannover statt, welches von der Curie-AG der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover organisiert wurde. Das Minisymposium dient als Plattform für LehrerInnen aus der Region Hannover um sich mit aktuellen Themen sowohl aus der fachwissenschaftlichen als auch chemiedidaktischen Forschung zu beschäftigen. Entsprechend ist die Veranstaltung in drei Vorträge eingeteilt: Die LehrerInnen können an einem Vortrag aus der Chemiedidaktik, einem aus der Fachwissenschaft Chemie und schließlich einem Experimentalvortrag teilnehmen.

In diesem Jahr kam dem Arbeitskreis der Chemiedidaktik Rostock die Ehre zuteil, den Experimentalvortrag zu gestalten. Zusammen mit Ronny Helfensteller präsentierte Prof. Alfred Flint unter dem Titel Von der Teilchenvorstellung zum differenzierten Atommodel eine mögliche inhaltliche Abfolge, das für SchülerInnen recht komplizierte Thema des Atomaufbaus mit entsprechenden Versuchen zugänglicher zu machen.

Neben dem Experimentalvortrag der Didaktix hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit sich einen spannenden Vortrag von Frau Dr. Christa Jansen zum Thema Versteckte Zucker in Supermarktprodukten, welcher sowohl biochemische als auch analytische Aspekte für die Sekundarstufen I und II präsentierte, anzuhören. Aus der Fachwissenschaft präsentierte Prof. Peter Behrens (Leibniz Universität Hannover) Ergebnisse aus seiner interessanten Forschung zu porösen Metall-organischen Gerüsten (MOFs), welche als moderne Nachfolger der Zeolithe gelten.